Workshops

Seit 2008 geben barthroemer mit wachsendem Erfolg Workshops.
Bis zu neun erwachsene Teilnehmer*innen verbringen musizierender Weise drei Tage im reizvollen Ambiente des Seminarhauses „Haus Neuglück“ in Königswinter. Der Journalist Kai Engelke hat den Selbstversuch gewagt und im „Folker!“ einen sehr schönen Artikel veröffentlicht.
Da die Seminare in den letzten Jahren relativ schnell ausgebucht waren, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.
Lesen Sie aber bitte vorher unbedingt die AGB und die HgF (häufig gestellten Fragen)!

Gesang und Gitarre

WORKSHOP

Sie spielen Gitarre zu Ihrem Gesang oder singen zu Ihrem Gitarrespiel und wollten bestimmte Stücke schon immer mal spielen oder ganz was Neues lernen? Ein paar Tage Auszeit, um viel Musik zu machen?

Wir möchten Ihnen Tipps und Tricks an die Hand geben, mit Ihnen tolle Arrangements erarbeiten und mit musikalischer Minimalbesetzung maximalen Spaß haben.

Mit netten Menschen an einem schönen Ort drei volle Tage nur musizieren!

Unter der Leitung der Profimusiker Astrid Barth (Gesang) und Philipp Roemer (Gitarre) haben Sie Gelegenheit, an Stücken zu arbeiten und Ihre gesanglichen und gitarristischen Fähigkeiten zu erweitern – für Letzteres sind Grundkenntnisse an der Gitarre erforderlich.

Intensives und individuelles Arbeiten wird durch die kleine Gruppengröße von maximal neun Teilnehmer*innen ermöglicht.

Gebühren:
€ 518,– (Einzelzimmer mit Duschbad / WC)
inkl. Unterricht und Vollverpflegung

Anreise: donnerstags 14:00 Uhr, Abreise: sonntags 14:00 Uhr

Gesang trifft Gitarre

WORKSHOP

Bei diesem Workshop treffen vier Gitarrist*innen auf vier Sänger*innen.
In Kleingruppen arbeiten erstere mit Philipp an ihren Instrumenten, während die Sänger*innen sich mit Astrid ganz der Stimme widmen. Nach einer Zeit werden Gesang und Giarren dann zusammengeführt.

Auch hier gilt: Sie singen oder spielen ein Lied, das Sie schon immer einmal singen oder spielen wollten. Und dann kommt die schöne Herausforderung, dass Sie noch ein zweites Lied lernen, auf das Sie möglicherweise von selbst gar nicht gekommen wären.

Dieser Workshop richtet sich an alle, die zwar singen oder Gitarre spielen, dies aber nicht gleichzeitig tun (möchten), und die Freude daran haben, gemeinsam mit anderen Musik zu machen.
– Zumal an den Abenden erfahrungsgemäß dann doch alle mit allen musizieren.

Gebühren:
€ 518,– (Einzelzimmer mit Duschbad / WC)
inkl. Unterricht und Vollverpflegung

Anreise: donnerstags 14:00 Uhr, Abreise: sonntags 14:00 Uhr

Chor

WORKSHOP

Mit unserem kleinen, bis zu 15-köpfigen Chor werden wir mehrstimmige Sätze aus den Genres Pop, Jazz oder Rock einstudieren.
Dabei sind Noten nicht zwingend erforderlich. Wir werden das ein oder andere Lied auch gänzlich notenfrei singen. Und sollten doch mal Blätter am Start sein – keine Angst vor den kleinen schwarzen Punkten! Für einen groovigen, harmonischen Chorklang sind Notenkenntnisse keine zwingende Voraussetzung.

Die relativ geringe Teilnehmer*innenzahl erlaubt es uns, auf ein paar Punkte intensiver einzugehen, als das bei einer Massenveranstaltung oder auch bei der wöchentlichen Probe im heimischen Chor manchmal möglich ist:
– Rhythmik / Groove
– Stimmsound / Stimmbildung
– harmonisches Verständnis
– Textinterpretation
– Circle singing / Improvisation

Gebühren:
€ 335,– (Einzelzimmer, so lange verfügbar, mit Duschbad / WC)
€ 305,– (Doppelzimmer mit Duschbad / WC)

inkl. Unterricht und Vollverpflegung

Anreise: donnerstags 14:00 Uhr, Abreise: sonntags 14:00 Uhr

Das Seminarhaus

Nach zehn Jahren Workshops im wunderschönen „Wiesengrund“ bei Paderborn hat sich für uns ein neues Haus, ein neues Glück aufgetan: das „Haus Neuglück“ in Königswinter. Dieses verwunschene Schlösschen findet sich im Ortsteil Bennerscheid mitten im Grünen. 1850 als Wohnhaus für die Steiger der Zinkminen erbaut, wurde es ab 1900 mit Türmchen, Erkern und Giebeln aus den unterschiedlichsten Stilepochen versehen und wirkt noch heute wie ein verwunschen romantischer Ort. Der Unterricht findet im mit Holzdielen und bodentiefen Fenstern versehenen Seminarraum statt, und beim leckeren Essen wird Wert darauf gelegt, dass das Fleisch ausschließlich von Tieren aus artgerechter Haltung stammt. Natürlich belegen wir das Seminarhaus während des Workshops komplett alleine. Somit ist sichergestellt, dass wir jederzeit und überall ungestört musizieren können.

Häufig gestelle Fragen

Ich wohne ganz in der Nähe. Wie viel kostet der Workshop, wenn ich nicht im Seminarhaus übernachte?

Wir bieten diese Art von Workshop nicht ohne Übernachtung an. Es ist durchaus Teil des Konzeptes, dass die Teilnehmer*innen abends noch ohne „Anleitung“ gemeinsam musizieren oder sich morgens beim ersten Kaffee bereits über ihre jeweiligen Lieder austauschen. Es entsteht eine andere Gruppendynamik, da es sich um eine wirkliche Auszeit handelt, die nur dafür da ist, sich mit Musik zu beschäftigen.

Ich kann nicht pünktlich da sein / muss früher abreisen. Geht das?

Wenn Sie nicht pünktlich da sein können, bringt das erhebliche Schwierigkeiten für die inhaltliche Organisation mit sich. In den ersten Stunden des Workshops finden wir für jede*n seine bzw. ihre individuelle Tonart, und wir stellen Dreiergruppen zusammen, in denen über die Tage intensiv miteinander gearbeitet wird.

Sollten Sie früher abreisen müssen, verpassen Sie nicht nur das (interne) Abschlusskonzert, sondern Sie würden Ihren anderen beiden Gruppenmitgliedern auch die Möglichkeit nehmen, das dritte Lied – nämlich Ihres – vorzutragen.

Deshalb hätten wir gerne, dass Sie von Anfang bis Ende mit dabei sind.

Bis wann soll ich meine Vorschläge / Wünsche einreichen?

Drei Wochen vor Workshopbeginn erhalten alle Teilnehmer*innen von uns eine Mail mit zehn Liedern, von denen sie sich eines (oder zwei) aussuchen können. Bei dieser Liste versuchen wir Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Dafür müssten Sie uns diese allerdings spätestens vier Wochen vor Workshopbeginn mitgeteilt haben. (Am besten schon direkt auf dem Anmeldeformular angeben, dann geht nichts verloren.)

Wie ist das Niveau der Teilnehmer*innen? - Bin ich bei diesem WS überhaupt richtig?

Das Niveau unserer Teilnehmer*innen ist durchaus unterschiedlich: von Menschen, die in (Hobby-)Bands spielen über Chorsänger*innen, die einmal Sologesang wagen wollen bis hin zu Unter-der-Dusche-und-im-Auto-Sänger*innen, von Workshop-Profis bis zu Workshop-Neulingen. Wir versuchen allerdings, jede*n dort „abzuholen“, wo er oder sie steht, und bisher fühlte sich unseres Wissens noch niemand unter- oder überfordert.

Wie gut muss ich Gitarre spielen können um teilzunehmen?

Minimalanforderung: Gesundes Lagerfeuerniveau. Nach oben gibt es erst einmal kein Grenze 😉

Wie viele Stunden Unterricht gibt es?

Wir beginnen jeden Tag mit einer halben Stunde Einsingen. Darauf folgen ca. zwei Stunden Gruppenunterricht. Nach der Mittagspause gibt es wiederum ca. zwei Stunden Unterricht. Nach dem Abendessen hängen wir im Normalfall noch ca. eine Stunde Chor dran.

Was muss ich beachten, wenn ich den WS verschenken möchte?

Generell ist es natürlich eine gute Idee, einen Workshop zu verschenken! Allerdings mussten wir hie und da die Erfahrung machen, dass der oder die Beschenkte aus verschiedenen Gründen dann doch nicht so begeistert war. Entweder gab es keinen Urlaub oder keine Kinderbetreuung für den Zeitraum, oder es fehlte schlicht und ergreifend die Lust und die Motivation, an einem Workshop teilzunehmen. Vielleicht klären Sie mit dem Geburtstagskind im Vorfeld die Interessenslage ab, denn sonst könnte eine gut gemeinte Geschenkidee u.U. teuer werden: beachten Sie hierzu bitte unbedingt unsere Stornofristen!

Rundbrief

Wer die aktuellsten Informationen zu barthroemer als Erste*r auf dem heimischen Rechner haben möchte, klicke bitte hier und ordere den monatlich erscheinenden elektronischen Rundbrief: