Häufig gestellte Fragen

Ich wohne in der Nähe von Paderborn. Wie viel kostet der Workshop, wenn ich nicht im Wiesengrund übernachte?

Wir bieten diese Art von Workshop nicht ohne Übernachtung an. Es ist durchaus Teil des Konzeptes, dass die TeilnehmerInnen abends noch ohne „Anleitung“ gemeinsam musizieren oder sich morgens beim ersten Kaffee bereits über ihre jeweiligen Lieder austauschen. Es entsteht eine andere Gruppendynamik, da es sich um eine wirkliche Auszeit handelt, die nur dafür da ist, sich mit Musik zu beschäftigen.

Ich kann nicht pünktlich da sein / muß früher abreisen. Geht das?

Wenn Sie nicht pünktlich da sein können, bringt das erhebliche Schwierigkeiten für die inhaltliche Organisation mit sich. In den ersten Stunden des Workshops finden wir für jedeN seine bzw. ihre individuelle Tonart, und wir stellen Dreiergruppen zusammen, in denen über die Tage intensiv miteinander gearbeitet wird.

Sollten Sie früher abreisen müssen, verpassen Sie nicht nur das (interne) Abschlußkonzert, sondern Sie würden Ihren anderen beiden Gruppenmitgliedern auch die Möglichkeit nehmen, das dritte Lied – nämlich Ihres – vorzutragen.

Deshalb hätten wir gerne, dass Sie von Anfang bis Ende mit dabei sind.

Bis wann soll ich meine Vorschläge / Wünsche einreichen?

Drei Wochen vor Workshopbeginn erhalten alle TeilnehmerInnen von uns eine Mail mit zehn Liedern, von denen sie sich eines (oder zwei) aussuchen können. Bei dieser Liste versuchen wir Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Dafür müßten Sie uns diese allerdings spätestens vier Wochen vor Workshopbeginn mitgeteilt haben. (Am besten schon direkt auf dem Anmeldeformular angeben, dann geht nichts verloren.)

Wie ist das Niveau der TeilnehmerInnen? - Bin ich bei diesem WS überhaupt richtig?

Das Niveau unserer TeilnehmerInnen ist durchaus unterschiedlich: von Menschen, die in (Hobby-)Bands spielen über ChorsängerInnen, die einmal Sologesang wagen wollen bis hin zu Unter-der-Dusche-und-im-Auto-SängerInnen, von Workshop-Profis bis zu Workshop-Neulingen. Wir versuchen allerdings, jedeN dort „abzuholen“, wo er oder sie steht, und bisher fühlte sich unseres Wissens noch niemand unter- oder überfordert.

Wie gut muss ich Gitarre spielen können um teilzunehmen?

Minimalanforderung: Gesundes Lagerfeuerniveau. Nach oben gibt es erst einmal kein Grenze ;-)

Wie viele Stunden Unterricht gibt es?

Wir beginnen jeden Tag mit einer halben Stunde Einsingen. Darauf folgt ca. eine Stunde Gruppenunterricht im Gesangsraum plus eine Stunde im Gitarrenraum. Nachmittags gibt es entweder eine halbe Stunde Einzelunterricht sowohl bei Philipp als auch bei Astrid, oder wiederum ca. eine Stunde Gitarren- und Gesangsunterricht pro Gruppe. Nach dem Abendessen hängen wir im Normalfall noch ca. eine Stunde Chor oder Mikrofonhandling dran.

Was muß ich beachten, wenn ich den WS verschenken möchte?

Generell ist es natürlich eine gute Idee, einen Workshop zu verschenken! Allerdings mußten wir hie und da die Erfahrung machen, dass der oder die Beschenkte aus verschiedenen Gründen dann doch nicht so begeistert war. Entweder gab es keinen Urlaub oder keine Kinderbetreuung für den Zeitraum, oder es fehlte schlicht und ergreifend die Lust und die Motivation, an einem Workshop teilzunehmen. Vielleicht klären Sie mit dem Geburtstagskind im Vorfeld die Interessenslage ab, denn sonst könnte eine gut gemeinte Geschenkidee u.U. teuer werden: beachten Sie hierzu bitte unbedingt unsere Stornofristen!